Die Tonstudios von Sound & More.

Wie ist Sound & More gewachsen? Wo wird denn eigentlich gearbeitet? Und was gibts alles für Hard- und Software?

Geschichte von Sound & More

10 Jahre Sound & More – und hier gibt's eine kurze Zusammenfassung, was sich in den 10 Jahren getan hat!

2000: Gründung des Tonstudios
2002: Umzug in größere Räume, Anschaffung Studio-Box
2004: Erweiterung auf 3 Aufnahmeräume in neuen Studios.
Anschaffung Steinway-Flügel.
Umzug auf die Rosenhöhe DA.
2005: Erweiterung der Räumlichkeiten. Neues Ambiente.
2007: Martin Endel kommt ins Team.
Umrüstung auf den Standard ProTools.
2009: Austausch des Steinways durch einen neuen Yamaha C7.

Die Räumlichkeiten

Unsere Räumlichkeiten befinden sich mitten im Grünen an der Rosenhöhe in Darmstadt. Eine Atmosphäre, in der Musik machen Spaß macht!

Auf etwa 130 m² bieten wir bis zu fünf individuelle Räume an. Die Kommunikation zwischen den Musikern ist uns besonders wichtig: Daher sind alle Räume mit Kameras und Monitoren verknüpft, sodass alle Musiker beim live Einspielen Sichtkontakt haben.

Um ein gutes Ergebnis zu erzielen, ist es gerade beim Abhören notwendig eine ausgewogene Akustik vorzufinden. In unserer Regie können Sie sich bequem auf unser Sofa setzen und den guten Sound genießen.

Sehen Sie selbst und werfen Sie rechts einen Blick in unsere Bildergalerie der einzelnen Räume. Es lohnt sich!

Unsere Ausstattung

Für diejenigen, die sich auskennen, einige Ausstattungsinformationen.

Studiomikrofone: Neumann, AKG, Sennheiser, Brauner, AudioTechnica, Oktava, Shure
Vorstufen: Focusrite Red Vorverstärker, TL Audio Röhrenvorverstärker
Wandler: Digidesign und Apogee AD-Wandler
FX: Waves, Lexicon, TC, Aphex, Eventide, Focusrite, TL Audio u. v. m.
Abhöre: G.J. Acoustics TD 300M, K&H O100
Software: Pro Tools 8, Melodyne, Peak Pro, Logic 8 Express